domain-5243252_1920
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on xing
XING
Share on email
Email
Share on print
Print

Facebook Benutzername als kurze URL: Was ist eine Vanity-URL und warum ist diese so praktisch?

Eine Vanity-URL wird auch Vanity-Domain genannt und bezeichnet eine kurze und einprägsame Domain. Der Zweck einer solchen Vanity-URL ist, dass Nutzer sich diese leichter merken können. Zudem sind sie äußerst praktisch, da sie auf Produktverpackungen oder Visitenkarten gut darstellbar und für die Kommunikation mit (potenziellen) Kunden hervorragend geeignet sind.

 

Ein Beispiel für eine solche URL ist: https://www.facebook.com/soonexx statt https://www.facebook.com/soonexx-8948579834759837457349857 (die zweite URL ist fiktiv).

 

Nun stellt sich die Frage, wie man eine solche Vanity-URL anlegen kann. Dies geht viel einfacher, als manch einer denken würde!

Zunächst sollten allerdings die Regeln für eine Vanity-URL beachtet werden:

 

→ Mindestens 5 und maximal 50 Zeichen
→ Buchstaben, Zahlen und der Punkt (.) sind erlaubt
(Der Punkt sollte allerdings ausschließlich aus optischen Gründen gewählt werden)
→ Groß- und Kleinschreibung sind für die URL irrelevant
(https://www.facebook.com/soonexx/ funktioniert genau so wie https://www.facebook.com/SOONEXX/)
→ Man kann nur als Administrator die URL bzw. den Benutzernamen einer Seite verändern
→ Man darf sich nicht als eine andere Person oder ein anderes Unternehmen ausgeben

 

Anlegen einer Vanity-URL auf Facebook

Bei dem Anlegen einer Seite auf Facebook, gibt es die Option einen Benutzernamen einzutragen. Alternativ kann man diesen eigenständig unter dem Menüpunkt „Info“ hinzufügen. Eine Vanity-URL lässt sich also im Falle von Facebook durch den Benutzernamen anlegen, womit der Benutzername zu einer kurzen URL wird. Das Feld für den Benutzernamen ist unter dem Stichwort „Allgemein“ aufgeführt. Wenn nun dieses Feld gefunden ist, kann man den gewünschten Nutzernamen eingeben. Wenn der Benutzername noch nicht vergeben ist, kann man diesen für die Seite nutzen, indem man „Benutzernamen erstellen“ anklickt.

 

Änderung einer Vanity-URL auf Facebook

Auch nach dem Anlegen einer Vanity-URL kann diese noch verändert werden, solange sie nicht gegen die Richtlinien von Facebook verstößt. Um die Vanity-URL zu verändern, geht man wiederum in den „Info“-Bereich der Seite. In dem Feld „Benutzername“ kann man diesen mit einem Klick auf den Namen ändern. Die Änderung tritt sofort in Kraft, weshalb kontrolliert werden sollte, ob die Änderung nach Wunsch ist.

 

Gründe für eine Vanity-URL

→ Es ist einfacher für andere Nutzer oder Kunden deine Seite zu finden
→ Man kann eine benutzerdefinierte URL erstellen, die perfekt für die eigenen Zwecke ist
→ Die URL kann den Posteingang der Seite darstellen. Über „m.me/soonexx“ kann somit beispielsweise direkt der Messenger unserer Firmenseite erreicht werden.
→ Visitenkarten-Charakter garantiert eine leichtere Erreichbarkeit für die Nutzer und Kunden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on xing
XING
Share on email
Email
Share on print
Print
Caroline Brankers

Caroline Brankers